17.01.2017

| Rezension | Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir





Titel: Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Verlag: one by Lübbe

Orginaltitel:  A Torch Against the Night

Erscheinungsdatum: 11. November 2016

gebundene Ausgabe: 512 Seiten




Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten.
Laia
"Wie haben sie uns so schnell gefunden?"

Lange habe ich warten müssen auf den 2. Band der Elias & Laia Reihe, aber es hat sich gelohnt. Der 1. Band war mir leider nicht mehr ganz so präsent, dennoch konnte ich der Handlung ohne Probleme folgen. Dies lag vor allem an den Rückblicken, die für meinen Geschmack genau richtig auserwählt wurden. Wichtige Szenen, vor allem das Ende von Band 1, hat die Autorin gekonnt in die Handlung eingewoben.

Man begleitet Elias & Laia auf ihrer spektakulären Flucht von der ich sofort gefesselt war. Egal ob Elias Verletzung oder der Sandsturm. Es war, als könnte man den Schmerz und die Verzweiflung am eigenen Leib spüren.

Im 1. Band war Laia eine wirklich starke Protagonistin die ihr Ziel nie aus den Augen verloren hat. Auch im 2. Band verfolgt sie weiterhin ihr Ziel, aber sie ist mir extrem auf die Nerven gegangen. Sie ist naiv, sprunghaft und war manchmal etwas dumm. Ich kann einfach nicht verstehen wieso die Autorin sie in so eine Richtung schieben musste.

Welche Protagonistin mich allerdings total umgehauen hat war Helena. Sie steht zwischen mehr als einem Stuhl. Auf der einen Seite ist die Liebe zu ihrer Schwester, auf der anderen Seite die Liebe zu Elias und natürlich ist muss sie dem Imperator dienen. Keine leichte Situation für sie. Ich bin gespannt zu erfahren auf welche Seite sie sich letztendlich stellen wird.


"Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht" ist eine gelungene Fortsetzung. Zum Ende hin wurde es mir dann doch etwas zu mystisch, aber ich freue mich auf den nächsten Band der Reihe.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn!


Ich danke dem Verlag und Blog dein Buch für das Rezensionsexemplar. 


Kommentare:

  1. Auch ich habe sehr lange auf die Fortsetzung warten müssen und freue mich schon im nächsten Monat den zweiten Teil zu lesen. Ich bin ja so gespannt. Schöner Post.
    Liebe Grüße Julia von Overjoyed

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Diana,

    auch deine Rezension liest sich vielversprechend. Dass Helena eine interessante Entwicklung durchmacht und etwas mehr im Vordergrund steht macht mich neugierig. Ich bin gespannt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ob man es glaubt oder nicht, das Buch habe ich schon seit dem Erscheinen im Regal stehen und bin bisher noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Für mich ist jetzt schon so viel Zeit zwischen dem ersten und zweiten Teil vergangen, dass ich den ersten noch mal rereaden muss.^^ Deine Rezi lässt mich auf das Buch freuen.
    Liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen