10.06.2015

[Rezension] ~ Frostgras von Angelika Lauriel ~


Titel: Frostgras 

Autor: Angelika Lauriel

Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (hier kaufen)

Erscheinungsdatum: 15. März 2013

Seiten: Broschierte Ausgabe 240 Seiten



Inhalt:
Die Begegnung mit einem Unbekannten, dessen Blick sie berührt, stellt das Leben der 18-jährigen Julia auf den Kopf. Als sie sein Notizbuch findet und darin auf poetische Texte und Zeichnungen stößt, die sie auf eigenartige Weise aufwühlen, ahnt sie, dass mehr dahinter steckt als eine Schwärmerei für einen hübschen Jungen. Eigentlich sollte Julia rundum zufrieden sein. Sie beginnt gerade ein Psychologiestudium, hat mit Paul einen treuen Freund, den sie schon seit Sandkasten­tagen kennt, und nabelt sich langsam, aber sicher von ihrer besitzergreifenden Mutter ab. Doch Julia ahnt, dass das fremde Tagebuch ein Familiengeheimnis birgt, mit dem auch sie verbunden ist. Ihre unermüdlichen Nachforschungen und die unbequemen Fragen, die Julia nicht nur sich selbst, sondern auch Paul und ihrer Mutter stellt, führen sie schließlich auf die Spur einer gigantischen Lüge. Darf sie Jan, den Fremden, lieben und wird sie ihrer Mutter noch trauen können? Julia setzt bei ihrer Suche alles aufs Spiel.

Erster Satz:
"Paul, du glaubst nicht, welche Szene Mutsch mir heute wieder gemacht hat."

Meine Meinung zum Cover:
Das Cover passt sehr gut zum Titel "Frostgras". Warum das Buch allerdings Frostgras heiß weiß ich bis heute nicht.

Meine Meinung zum Buch:
Ehrlich gesagt hatte ich von dem Buch wesentlich mehr erwartet. Der Klappentext klingt doch sehr viel versprechend, an der Umsetzung hat es doch ziemlich gehapert.

So richtig wollte der Funke bei mir nie überspringen. Die Story wirkt zu abgehackt, zu emotionslos und viel zu langatmig auf gerade mal 240 Seiten. Auch mit Julia, der Hauptprotagonistin, konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Ich kann auch nicht wirklich sagen an was es genau lag, aber teilweise fand ich sie zu stark, dann wieder zu emotional und teilweise auch sehr naiv. Irgendwie passte das für mich nicht so recht zusammen ...

Ein Knackpunkt war für mich die "Besessenheit" gegenüber dem Fremden. Obwohl sie ihn nur einmal gesehen hat, spürt sie eine Verbindung zu ihm und entgleitet immer mehr ihrer Mutter und ihrem Freund. So richtig konnte ich dem ganzen nicht folgen.
Und der nächste Knackpunkt war das Familiengeheimnis. Ein interessantes Thema das eigentlich auch gut verpackt gewesen wäre, wenn es mehr an Tiefe besessen hätte. Auf einmal war das Geheimnis gelüftet und das Buch vorbei.

Fazit:
Eine interessante Thematik mit guten Ansätzen. Sicher ist die Story bewegend, aber für mich war es einfach kein Buch, daher empfehle ich es auch wirklich nur Lesern die in dem Genre "zu Hause" sind.

3 von 5 
❤️ ❤️ ❤️ ❤️ ❤️

Kommentare:

  1. Hm etwas Durchschnittlich würde ich sagen. Irgendwie scheinen die Meisten Autoren gerade auf Frost im Titel zu stehen. Irgendwie lese ich das nur noch :P LG Danni

    AntwortenLöschen
  2. Hey Dinchen

    "Frostgras" war ganz lange auf meiner Wunschliste. Vor allem das Cover fand ich richtig toll. Doch nun nach deiner Rezension denke ich, dass es gut war, dass ich es gestrichen habe. Ich habe noch so viele tolle Bücher hier, die unbedingt gelesen werden wollen.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :-)

    Hmm, das klingt ja nicht so toll. Das Cover sah dabei richtig vielversprechend aus :/

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  4. Hey:)

    Also der Inhalt hat mich ja sehr angesprochen, aber nach deiner Rezi bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich das Buch auf die Wunschliste schreiben sollte. Trotzdem eine sehr schön geschriebene Rezension, auch wenn ich bei dem Teil mit dem Titel echt lachen musste. Kommt ja häufiger mal vor, dass man sich fragt, was genau der Titel nun eigentlich mit dem Buch zu tun haben sollXD

    LG und noch ein schönes Wochenende!
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Na dann hab ich ja nicht so viel verpasst ;-) Wobei mich das Cover auch nicht so angesprochen hätte. Outing - ich bin Cover käufer ;-) Hihii

    AntwortenLöschen
  6. Naja, dann werde ich hier mal bestimmt verzichten, dabei klingt der Klappentext gar nicht mal so uninteressant.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    vom Klappentext her hätte es mich jetzt auch direkt angesprochen, Wie gut, dass du testgelesen hast! So sparen wir uns eine Enttäuschung :)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen