13.05.2016

| Rezension | The Club - Flirt von Lauren Rowe





Titel: The Club - Flirt

Verlag: Piper Paperback

Orginaltitel: The Club

Erscheinungsdatum: 1. April 2016

Broschierte Ausgabe: 400 Seiten




Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.
Jonas
Name?
"Ich atme tief ein und aus."

Schon als ich das Buch in der Piper Vorschau gesehen habe, war ich hin und weg von dem Cover. Als ich mir dann auch noch den Klappentext durchgelesen habe, wusste ich einfach, dass ich dieses Buch lesen Muss.

Der Schreibstil von Lauren Rowe hat mir richtig gut gefallen. Die Story ließ sich schnell lesen und war oft anders als ich es erwartet hätte. Erzählt wird das Ganze abwechselnd aus der Sicht von Jonas und Sarah. Beide könnten sie unterschiedlicher nicht sein, aber gemeinsam sind sie einfach unschlagbar.

Gleich zu Beginn lernt man Jonas Charakter kennen. Er ist zu 100% von sich überzeugt und ich habe mich beim Lesen oft gefragt, was mit dem Typ nicht stimmt. Man lernt ja oft Charaktere in Büchern kennen die von sich eingenommen sind, aber Jonas Faraday übertrifft einfach - wie ich finde - alle. Absolut genial war seine Schilderung zu Beginn des Buches als er das Anmeldeformular für "The Club" ausfüllt. Wie er seine Vorlieben beschreibt und dabei kein Blatt vor den Mund nimmt. Wie er sich selbst als "Sexgott" bezeichnet. Ich sag euch, es war einfach genial zu lesen, wie er sich selbst sieht.

Aber auch Sarah ist eine junge, gestandene Frau die aus sehr ethischen Gründen Jura studiert. Hut ab für diese Leistung. Sehr fasziniert war ich vor allem von Sarahs "sexuellem Problem". Etwas, dass ich bisher in noch keinem Erotikbuch finden konnte und welches sich daher dann doch wieder von der Masse abhebt.

Sie Story ist, wie nicht anders zu erwarten, voller Leidenschaft und Erotik, aber auch der Humor kam dabei nicht zu kurz. Gerade zu beginn habe ich sehr viel lachen müssen. Im allgemeinen ist es eine tolle Story die mit einem sehr miesen Cliffhanger endet.
Lauren Rowe hat mit "The Club - Flirt" einen Erotikroman erschaffen, der sich vor allem durch Sarahs "sexuellem Problem" von anderen Büchern aus diesem Genre abhebt. Zudem hat die Autorin zwei wunderbare Charaktere erschaffen die so unterschiedlich sind, aber bei genauerem hinsehen doch sehr viele Gemeinsamkeiten haben. Ich freue mich auf den 2. Band "The Club - Match", welcher am 1. Juni 2016 erscheint.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Federn!

Kommentare:

  1. The Club ist ein Buch um das ich schon eine Weile "herumschleiche" ich bin immer so unsicher bei diesen Erotikromanen...
    Aber deine Rezi hört sich richtig gut an, deswegen rutscht das Buch auf jeden Fall mehr in Richtung kaufen!

    Liebe Grüße, Anne♥

    AntwortenLöschen
  2. Hab das Buch am Wochenende beendet und brauch nur noch die Rezi schreiben. Bin sehr begeistert und kann mich Dir nur anschließen. ☻

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
  3. Der Klappentext klingt einfach wahnsinnig gut. Auch deine Rezension macht Luft auf mehr, allerdings schließe ich mich Anne an: ich bin auch immer unsicher bei diesen Erotikromanen. Ich liebe Liebesgeschichten und ein wenig Erotik, aber nicht anders herum. Vorher hatte ich aber von dem Buch noch nie was gehört, jetzt habe ich es auf dem Schirm. Danke dafür! Herzliche Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  4. Huhuuu :)

    Schön dass dir das buch doch so gut gefallen hat. Ich muss ja zugeben - meins ist Erotik absolut nicht. Mich stört es nicht, wenn Fantasy zb Erotischeszenen haben, aber ich würd nie auf die Idee kommen, so ein richtig reines Erotikbuch zu lesen ;)

    Liebe grüße Lina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Diana,

    das hört sich super an! Das Buch steht seit ein paar Tagen bei mir im Regal. Dank deiner tollen Rezension freue ich mich nun sehr darauf. Und Band 2 erscheint ja auch schon bald. Das wusste ich bisher noch nicht. Ich finde es immer besser, wenn man nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss.

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Diana,

    Dieses Buch werde ich die Tage auch beginnen. Ich bin schon gespannt, ob es mir auch gefallen wird, bin ja normalerweise nicht so der Erotikfan *oops*

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen