15.07.2015

[Blogtour] ~ Maggie und die Stadt der Diebe - Tag 3: Vorstellung Ort des Geschehens ~



Herzlich Willkommen zu unserer Blogtour zu Patrick Hertweck's Debüt "Maggie und die Stadt der Diebe". Während dieser Tour wollen wir euch dieses tolle Jugendbuch gerne näher bringen.

Und so sieht der Blogtour-Fahrplan aus:

13.07. Vorstellung Maggie bei Prowling Books
14.07. Vorstellung der Diebesbande bei Nine im Wahn
15.07. Vorstellung Ort des Geschehens bei MIR
16.07. Interview mit Patrick Hertweck bei Lovin Books
17.07. Gewinnspiel bei Samy's Lesestübchen

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas! Am letzten Tourtag habt ihr die Möglichkeit bei Samy's Lesestübchen ein Exemplar von Maggie zu gewinnen.
Alles nähere erfahrt ihr dann bei ihr...


Bei mir erfahrt ihr heute einiges über die Orte aus 
"Maggie und die Stadt der Diebe".

Five Points & Paradise Square:

Die Five Points waren im 19. Jahrhundert ein ArmenvieRtel im Süden von Manhattan, das zwischen 1820 und 1885 bestand. Der Name Five Points leitete sich von den fünf Straßenecken an dieser Kreuzung ab: Orange Street (heute Baxter Street), Cross Street, AnthonY Street (jetzt Worth Street), Mulberry Street und Little Water Street (die nicht mehr existiert).

Der Paradise Square war ein Park in den berüchtigten Five Points von Manhattan. Heute heißt das Gebiet Columbus Park und wird vom Obersten Gerichtshof besetzt.

Die  Luftaufnahme der ehemaligen Five Points zeigt den Columbus Park.
Foto von Neil Pfingsten.

Lower East Side:

Die Lower East Side ist der Teil von Manhattan, der am südöstlichen Ende der Insel am East River liegt. Die Slums liegen im südlichen Bereich der Lower East Side. 1870 verzeichnete die Lower East Side mehr als 170.000 deutschsprachige Immigranten.


Satan´s Circus:

Tendorlain war vom späten 19. bis zum frühen 20. Jahrhundert der Name eines Vernügungsviertels und Rotlichtbezirks in Manhatten. Ursprünglich erstreckte sich Tendorlain von der 23rd Street zur 42nd Street und von der Fifth Avenue zur Seventh Avenue. Mindestens die Hälfte der Gebäude im Tenderloin waren: Nightclubs, Saloons, Bordelle, Spielcasinos, Tanzhallen und Stripclubs.

Die Gegend wurde damals auch als Satan’s Circus bezeichnet


Morgen wird es ein wundervolles Interview mit dem Autor bei der lieben Sonja geben. Schaut unbedingt bei ihr vorbei.

LG Dinchen ♥ 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Dinchen!

    Oh, das fand ich jetzt sehr interessant und super erklärt! In einigen anderen Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen hab, hat der "Five Point" eine Rolle gespielt und jetzt weiß ich endlich ganz genau, worum es sich dabei handelt :D

    Die meisten Krimis, die ich bisher gelesen habe, spielen ja in England, London, aber schön langsam entdecke ich meine Begeisterung für Manhattan - auch wenn das hier jetzt kein Krimi ist, aber der Handlungsort an sich macht es für mich noch einmal mehr interessant ^^ Vor allem, da es hier ja aus Kindersicht erzählt wird!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Diana,

    sehr schön beschrieben! Ich mag das New York von damals, finde es viel interessanter als das jetzige.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Mit Kartenausschnitt - cool. :)

    Weiterhin viel Spaß auf dieser interessanten Blogtour.

    Grüßchen - Lenchen

    AntwortenLöschen
  4. Oh cool, Manhattan ist ja wirklich häufig Schauplatz toller Romane 💜

    AntwortenLöschen
  5. Hi, also ich hab gerade Lust bekommen in einen Flieger zu steigen. War bis jetzt leider noch nicht in New York. Lg und noch einen schönen Abend 😊
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Toller Beitrag , interessanter Beschreibung von New York .
    Ich wünsche Dir schönen Abend :)

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen